Schwerer Schlaganfall mit 19

  • Hallo an Alle,


    ich bin neu hier im Forum und suche Austausch.

    Ich bin von Geburt an Vollblind, meine Hände und Finger sind Stark Eingeschränkt und ich habe Epilepsie.

    Vor 3 Monaten hatte ich einen sehr Schweren Schlaganfall.

    Seit dem Sitze ich Komplett im Rollstuhl, bin komplett Inkontinent und werde Gewickelt, habe Starken Speichelfluss und meine Sprache ist sehr Verwaschen und eingeschränkt, weshalb ich sehr große Schwierigkeiten habe mich zu Verständigen.

    Auch ohne Schlaganfall hatte ich ja schon eine Mehrfachbehinderung, aber jetzt sind die Einschränkungen hallt noch größer.

    Das ich jetzt Gewickelt werden muss, ist für mich Tatsächlich kein großes Thema, da ich ja auch schon vor dem Schlaganfall wegen meiner Geburtsbehinderungen bei der Pflege Hilfe gebraucht habe und mir Jemand nach dem Toilettengang den Po Abwischen musste.

    Wickeln ist hallt aufwendiger, als wenn ich auf die Toilette gehen könnte, aber ich kann ja nichts dafür, dass das nicht mehr geht und man muss sich damit abfinden das es so ist wie es ist.

    Was mich eher Belastet ist das nicht mehr richtig Sprechen können, der Speichelfluss und das ich nicht mehr Laufen kann.

    Manche Leute verstehen meine Verwaschene Sprache auch garnicht.


    Fragen:

    Kann sich nach einem Schlaganfall auch noch etwas Verbessern?

    Ich merke auch, dass ich nicht mehr so Aufnahmefähig bin und oft sehr Müde bin.

    Ist das Normal?

    Ich hatte echt glück, das ich keine Geistige Behinderung davon getragen habe.

    Wenn ich Gefüttert werde, dauert das oft über 15 Minuten, weil ich sehr lange zum Schlucken brauche.

    Oft Verschlucke ich mich auch und muss dann husten.

    Das belasstet mich schon sehr, das ich zu meiner Mehrfachbehinderung jetzt auch noch Ganz im Rollstuhl sitze.


    Ich hoffe ich finde Hier Austausch und Kontakte.


    VG

    Lara

  • Liebe Lara,

    das mit dem Schlucken wird sich verbessern, die Müdigkeit wird vergehen.
    Nach dem Schlaganfall heißt es üben, üben und nochmals üben. Dann kannst du den Rollator benutzen oder den Gehstock - wenn das mit den Fingern / Händen geht. Die Apathsie wird nach dem Besuch beim Logopäden besser, du musst reden und reden, das hilft.

    Ich bin ganz geschockt über deine Mehrfachbehinderung, da wär ein Schlaganfall nicht nötig gewesen.

    Ich denke an dich !


    Walfisch 👍🌺

  • Hallo Lara wenn ich dein Schicksal si lese kann ich ja richtig froh sein das es mir inzwischen wieder so gut geht

    Ich bin jetzt 61 Jahre alt hatte mit 43 Jahren einen sehr schweren Schlaganfall die ersten zwei Jahre sass ich auch komplett im Rollstuhl

    Inzwischen laufe ich in Haus schon ganz gut alleine

    Draußen habe ich noch so einen Dreifussstock

    Das mit dem Laufen kann durch Übung auch wieder besser werden

    Bekommst du denn eine Reha Auch mit der Sprache und dem verschlucken kann besser werden bei mir haben sie immer so eissticks verwendet um wieder etwas leben in die Gesichtslähmung zu bekommen

    Wenn du möchtest kannst du mich gerne auf Mail anschreiben mkassebaum66@gmail.com liebe Grüße Manuela

  • Hi Lara, also 3 Monate ist noch sehr frisch, mach Dir keine Sorgen, da wird sich sehr viel noch sehr bessern. Ich kann ja nur von meinem Freund berichten: das Schlucken ging wieder, die Windeln ist er los, er geht mittlerweile auch komplett alleine auf Klo, ich muss nichts mehr machen. Der Speichelfluß ist auch fast wieder normal, nur wenn er sich besonders anstrengt oder versucht, was schweres zu sprechen ( er hat globale Aphasie). Die Sprache wird auch wieder kommen, da bin ich fest überzeugt. Ich denke, das wird sich alles bei Dir wieder verbessern, Du bist ja so jung, da repariert das Gehirn sehr viel! Es tut mir sehr Leid, dass Dir das passiert ist! Ich bewundere Deine Stärke, Du bist echt so stark und wirkst sehr gefasst. Liebe Grüße Juliane

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!