• Hallo annonaje,
    ich komme leider erst heute Abend zu einer ausgiebigen Antwort. Vorher wäre es ganz gut zu Wissen, welchem HB Wert dein Mann denn gerade hat.
    Liebe Grüße
    Majka

    Charlie Brown: „Eines Tages werden wir sterben, Snoopy!"
    Snoopy: „Ja, aber an allen anderen Tagen werden wir leben!"

  • Hallo annonaje,
    dann ist auf jeden Fall Handlungsbedarf (zumindest wenn die Werte in g/dl waren).
    Allerdings lässt sich nur aufgrund des Hämoglobinwertes nicht genau sagen, wo der Mangel liegt.

    Hämoglobin ist ein eisenhaltiger Proteinkomplex, der als Blutfarbstoff in den roten Blutkörperchen (Erythrozyten) Sauerstoff zu den Körperzellen transportiert. Er ist daher lebenswichtig. Dabei wird der Sauerstoff an Eisen gebunden, das sich im Innern des Hämoglobins befindet. Nur mit diesem zentralen Eisenbaustein funktioniert die Versorgung der Zellen und Organe unseres Körpers mit dem für ihre Funktion so notwendigen Sauerstoff.

    Bei Männern sollte dieser Wert zwischen 14 und 18 g/dl (bzw. 8,7 - 11,2 mmol/l) und
    bei Frauen zwischen 12 und 16 g/dl (bzw. 7,5 - 9,9 mmol/l) liegen.

    Ist der Wert niedriger, spricht man von einer Anämie - also einer Blutarmut.
    Das wiederum lässt sich auch gut über die Werte MCV, MCH und MCHC feststellen.

    • Sind MCH und MCV zusammen erhöht (Hyperchromen makrozytären Anämie), liegt vermutlich ein Mangel an Vitamin B12 & Folsäure Mangel vor.
    • Der MCHC Wert (Mittlere Hämoglobin-Konzentration eines einzelnen Erythrozyten) dient zur genaueren Diagnose einer Blutarmut.

    Nach einem Schlaganfall ist es relativ normal, dass einige der genannten Werte sich drastisch ändern. Zum einen durch die Ernährung (z.B. im Krankenhaus), zum anderen jedoch auch durch fehlende Bewegung, Sonne und verändertes Schlafverhalten. Werte, wie du sie hier genannt hast, sind jedoch mehr als kritisch.

    Eine ausgewogene Ernährung kann helfen, den Mangel auszugleichen. Wichtig ist, dass sie reich an Eisen ist. Dazu gehören Lebensmittel wie Haferflocken (mit fettarmen Joghurt oder Milch), Erdbeeren, frisches Gemüse (Spinat, Brokkoli, Linsen, Kidneybohnen) und natürlich verschiedene Obstsorten. Also alles, was viel Eisen sowie die Vitamine B6, B9 (Folsäure), B12 und C enthält. Es ist auch wichtig genug Wasser zu trinken!

    Wo zwar viel Eisen drin ist, jedoch nach einem Schlaganfall besser erst mal gänzlich verzichtet werden sollte sind beispielsweise Eier und rotes Fleisch, also bspw. Rindfleisch, Schweinefleisch, Lamm- und Ziegenfleisch. Ebenso viele hochverarbeitete Lebensmittel.
    Und na ja, Rauchen usw. natürlich auch nicht.

    Natürlich gibt es auch Medikamente, die bei Hämoglobinarmut und Vitamin B12/Folsäuremangel eingesetzt werden können. Allerdings werden die auch kaum längerfristig etwas bringen, wenn nicht ein Umdenken bei der Ernährung eintritt. Nach einem Schlaganfall ist es leider essenziell, seine bisherige Ernährung und Lebensweise mal zu überdenken, um einen erneuten Schlaganfall zu verhindern.

    Liebe Grüße
    Majka

    Charlie Brown: „Eines Tages werden wir sterben, Snoopy!"
    Snoopy: „Ja, aber an allen anderen Tagen werden wir leben!"

    Edited 4 times, last by majka (May 10, 2024 at 2:09 PM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!